Wussten Sie, ...

dass Gelegenheitsgeschenke an den Arbeitnehmer steuerfrei sind?

Gelegenheitsgeschenke sind Sachzuwendungen von geringem Wert (Blumen, Buch, Schallplatte), die dem Arbeitnehmer oder seinen Angehörigen aus besonderem Anlass (z. B. Geburtstag, Heirat, Geburt eines Kindes) gegeben werden. Sie sind steuer- und beitragsfrei, wenn der Wert der Sachzuwendung 40 € nicht übersteigt. Bei der Freigrenze von 40 € handelt es sich nicht um einen Jahresbetrag, sondern um eine Regelung, die in Abhängigkeit von den Gegebenheiten unter Umständen mehrfach im Jahr ausgeschöpft werden kann (z. B. Sachgeschenke zum Namenstag, Geburtstag, zur Verlobung oder zur Einschulung des Kindes). Neben dieser Freigrenze für Gelegenheitsgeschenke aus besonderem Anlass gibt es eine Freigrenze für Sachbezüge von 44 € monatlich. Diese monatliche 44-Euro-Freigrenze gilt für Sachbezüge, die ohne besonderen Anlass zugewendet werden. Geldgeschenke unterliegen dabei stets der Lohnsteuer- und Sozialversicherungspflicht!

Zurück zu Wussten Sie schon …!?